Fotografien von Solvin Zankl

27.09.2019 bis 24.11.2019 · S-Foto Forum (Ausstellungshalle)
Eröffnung der Ausstellung am 12.12.2019 um 19:00 Uhr

In seiner Ausstellung „Wunder der Tiefsee“ eröffnet der GEO-Fotograf Solvin Zankl neue Einblicke in die noch weitgehend unerforschten Tiefen der Ozeane. In rund 50 Porträts stellt er Meereslebewesen vor, die wohl nur die wenigsten Menschen zuvor gesehen haben – bizarre, oft surreal anmutende Geschöpfe, vom Einzeller bis zum hoch entwickelten Knochenfisch. Die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Wissenschaftlern brachte Solvin Zankl an die entlegensten Stellen der Weltmeere und ermöglichte ihm einen Zugang zu Lebewesen aus bis zu 6.000 Metern Tiefe. An Bord der Forschungsschiffe fotografierte er die lebenden Tiere in einem speziell entwickelten Aquarium. So entstanden bei Wellengang und Extremtemperaturen faszinierende Bilder, die uns das Verhalten und die Schönheit der Tiefseebewohner zeigen. „Wunder der Tiefsee“ – eine Ausstellung, die besticht durch die gelungene Kombination aus ästhetisch hochkarätiger Fotografie und fundierter Informationsvermittlung.

Kinderbuchillustrationen

27.09.2019 bis 24.11.2019 · S-Foto Forum (Ausstellungshalle)
Eröffnung der Ausstellung am 26.09.2019 um 19:00 Uhr

Die gebürtige Schleswig-Holsteinerin Silke Brix studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg. Ihr erstes Bilderbuch von 1986 mit dem Titel „Krähverbot für Kasimir“ im Annette Betz Verlag ist gleich in mehreren Ländern und sogar in Amerika erschienen. Das war der Start einer außergewöhnlichen Erfolgsgeschichte. Seitdem hat Silke Brix im Auftrag vieler verschiedener Verlage gearbeitet. Eine besonders intensive Verbindung entwickelte sich zu der Autorin Kirsten Boie, für die Silke Brix über 50 Bücher, wie unter anderem die Geschichten über das Meerschweinchen King-Kong, den kleinen Piraten und über die Geschwister Anna und Ole, illustrierte. Ausgewählte Originalzeichnungen aus diesen Bücherreihen sowie Illustrationen zu Klassischer Musik für Kinder von Marko Simsa werden Teil der Schleswiger Ausstellung sein, der ersten umfassenden Werkschau der Künstlerin überhaupt.

In Kooperation mit der Stadtbücherei Schleswig.

21.06.2019 bis 15.09.2019 · S-Foto Forum (Halle und Stall)
Eröffnung der Ausstellung am 20.06.2019 um 19:00 Uhr

Hans Strand, Ikone der skandinavischen Landschaftsfotografie, kommt erstmals mit einer großen Werkschau nach Deutschland. Den Auftakt der Ausstellungsreihe macht das Stadtmuseum Schleswig.

Die Ausstellung „ERDE“ spannt einen weiten Bogen über das fotografische Werk des Künstlers und zeigt mehrere Facetten seiner Arbeit: Die erhabene Schönheit Islands in majestätischen Aufnahmen, intime Landschafts-Details aus seiner schwedischen Heimat sowie großformatige Luftaufnahmen, die in kompositorischer Vollendung – in einer Ästhetik des Schreckens – die Zerstörung mediterraner Landschaften durch die Menschen dokumentiert.

Die Siegerbilder des Wettbewerbs 2018

05.04.2019 bis 10.06.2019 · S-Foto Forum (Ausstellungshalle)
Eröffnung der Ausstellung am 04.04.2019 um 19:00 Uhr

Im Jahr 2001 zunächst als einmalig stattfindendes Ereignis geplant, entwickelte sich der Wettbewerb GDT Europäischer Naturfotograf des Jahres in den folgenden Jahren schnell zu einer festen Größe von internationalem Rang. Sein anhaltender Erfolg erklärt sich vor allem aus der Bestrebung, jedes Jahr von neuem den hohen Ansprüchen moderner Naturfotografie gerecht zu werden. Über 18.000 Aufnahmen hatten Fotografinnen und Fotografen aus 35 Ländern zum Wettbewerb 2018 eingereicht. Daher war es eine echte Herausforderung für die mit Sophie Stafford, Britta Jaschinski, Sandra Bartocha, Roy Mangersnes und Klaus Nigge hochkarätig besetzten Jury, sich auf die 85 Siegerbilder in den neun Kategorien des Wettbewerbs zu einigen. Die Ergebnisse werden nun in einer Ausstellung präsentiert, die über alle Sujets hinweg das Beste zeigt, was zeitgenössische Naturfotografie zu bieten hat.

13.04.2019 bis 10.06.2019 · Stallgebäude (Obergeschoss)
Eröffnung der Ausstellung am 12.04.2019 um 11:00 Uhr

<>1919 wurden nach tiefgreifenden politischen und gesellschaftlichen Veränderungen auch in Schleswig die lokalen Vorläufer der heutigen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes gegründet. Das 100-jährige Jubiläum dieses historisch bedeutsamen Ereignisses gab den Anstoß für eine Ausstellung, die an die wechselhafte Geschichte dieser demokratischen Arbeitnehmerorganisationen mit ihren Erfolgen, aber auch Niederlagen erinnert. Die Ausstellung, die auf Initiative und in enger Zusammenarbeit mit ver.di Bezirk Schleswig-Holstein Nord-West entstanden ist, präsentiert historische Dokumente, Fotografien, Plakate und Banner.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.