Liebe Besucherinnen und Besucher,

die neuesten Beschlüsse des Bundes und der Länder zur Eindämmung der Corona-Pandemie betreffen auch Museen. Diese bleiben bis zum 14. Februar 2021 geschlossen. Das gilt somit nicht nur für das Stadtmuseum Schleswig, sondern auch für seine Dependancen, das Museum für Outsiderkunst und das Holm-Museum.

Wir reagieren selbstverständlich auf die Empfehlungen der zuständigen Behörden und werden Sie über weitere Maßnahmen auf unserer Website und allen weiteren Kanälen informieren.

21.06.2019 bis 15.09.2019 · S-Foto Forum (Halle und Stall)
Eröffnung der Ausstellung am 20.06.2019 um 19:00 Uhr

Hans Strand, Ikone der skandinavischen Landschaftsfotografie, kommt erstmals mit einer großen Werkschau nach Deutschland. Den Auftakt der Ausstellungsreihe macht das Stadtmuseum Schleswig.

Die Ausstellung „ERDE“ spannt einen weiten Bogen über das fotografische Werk des Künstlers und zeigt mehrere Facetten seiner Arbeit: Die erhabene Schönheit Islands in majestätischen Aufnahmen, intime Landschafts-Details aus seiner schwedischen Heimat sowie großformatige Luftaufnahmen, die in kompositorischer Vollendung – in einer Ästhetik des Schreckens – die Zerstörung mediterraner Landschaften durch die Menschen dokumentiert.

13.04.2019 bis 10.06.2019 · Stallgebäude (Obergeschoss)
Eröffnung der Ausstellung am 12.04.2019 um 11:00 Uhr

<>1919 wurden nach tiefgreifenden politischen und gesellschaftlichen Veränderungen auch in Schleswig die lokalen Vorläufer der heutigen Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes gegründet. Das 100-jährige Jubiläum dieses historisch bedeutsamen Ereignisses gab den Anstoß für eine Ausstellung, die an die wechselhafte Geschichte dieser demokratischen Arbeitnehmerorganisationen mit ihren Erfolgen, aber auch Niederlagen erinnert. Die Ausstellung, die auf Initiative und in enger Zusammenarbeit mit ver.di Bezirk Schleswig-Holstein Nord-West entstanden ist, präsentiert historische Dokumente, Fotografien, Plakate und Banner.

Frühling im Stadtmuseum mit Kunsthandwerk und Gartendekoration

Auf dem dritten vorösterlichen Frühlingsmarkt präsentieren über 65 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker im schönen Ambiente der Innen- und Außenanlagen des Günderothschen Hofes erlesenes Kunsthandwerk aus verschiedenen Materialien und für jeden Geschmack. Kleine kulinarische Köstlichkeiten und selbstgebackene Kuchen runden das Angebot ab. Gleichzeitig bietet sich die Gelegenheit, alle Ausstellungsbereiche zu besuchen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.