Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir präsentieren aktuell zwei Sonderausstellungen: RHYTHM OF NATURE – Fotografien von Sandra Bartocha (große Halle bis zum 11. September 2022) und A DAY OFF – Fotografien aus der Sammlung F.C. Gundlach (Stallgebäude bis zum 14. August 2022). Darüber hinaus zeigen wir im Palais bis zum 4. September 2022 die dritte Sonderausstellung mit dem Titel CHANGE IS WITHIN US – mit Gemälden, Zeichnungen, Collagen und Skulpturen von Bernhard Lehmann.

In unserer Sammlung im Palais zeigen wir die Geschichte der Stadt Schleswig. Im 2. Obergeschoss finden allerdings Umbaumaßnahmen statt, so dass die Ausstellungen in diesem Bereich für Gäste leider nur eingeschränkt zugänglich sind. Besuchen Sie auch gerne unser gemütliches Café im Teddy Bär Haus und unsere Spielzeugsammlung. Wir empfehlen, in den Gebäuden weiterhin eine Maske zu tragen.

Wir stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung, so dass Sie Ihren Aufenthalt unbeschwert genießen können.

Other Worlds

25.06. bis 12.09.2021 · S-Foto Forum (Ausstellungshalle)

Other Worlds, treffender könnte ein Ausstellungstitel wohl kaum sein. Denn es sind wahrhaftig andere Welten, in die Alastair Magnaldo, gebürtiger Brite mit Wohnsitz in Frankreich, den Betrachter entführt. Seine fotografischen Arbeiten als Kollagen zu bezeichnen, käme einer groben Simplifizierung gleich. Es sind vielmehr kohärente Kompositionen aus Landschaftsbildern, die so meisterhaft mit anderen, überraschenden Elementen verwoben sind, dass die Werke zugleich abstrakt und doch auch verwirrend real erscheinen. Märchenwelten, wie den Phantasien eines Kindes entsprungen, Mögliches und Unmögliches als plausible Symbiose.

Ob anrührend, mystisch oder verschmitzt, jedes Bild dieser Ausstellung, die eigens für das Stadtmuseum konzipiert wurde, ist geprägt von einer optimistischen, kraftvollen Ausstrahlung. Man verspürt den Drang zur kreativen Freiheit, den Willen, Grenzen verschwinden und Träume wahr werden zu lassen. Mögen diese Bildwelten zuweilen auch an imaginativen Eskapismus erinnern, so ist es dem Fotografen und promovierten Chemiker doch auch ein wichtiges Anliegen, mit seinen Arbeiten auf die Fragilität natürlicher Systeme zu verweisen. Sich eine Landschaft lediglich durch das Denken anzueignen, nicht physisch, so lautet die Vision von Alastair Magnaldo.

www.alastairmagnaldo.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.